Der Sommer neigt sich langsam, aber wirklich nur sehr langsam dem Ende entgegen … und Ihr freut Euch auf den nächsten Urlaub im Ostseebad Göhren. Ihr habt also einen herrlichen Sommerurlaub im Ostseebad Göhren verbracht? Mit tollen Erlebnissen und unvergesslichen Eindrücken? Vielleicht habt Ihr auch Dinge festgestellt, die Euch nicht so gut gefallen haben? Oder Ihr habt viele interessante Ideen, wie Ihr Euch den Urlaub im Ostseebad Göhren vorstellen könnt?

Dann habt Ihr unter dem folgenden Link die Möglichkeit, uns dies mitzuteilen … wir sind sehr gespannt auf Eure Meinungen, Hinweise, Anmerkungen und Anregungen … nur zu und keine Hemmungen … hier geht es zum Online-Fragebogen

Am Strand im Ostseebad Göhren

Natürlich wünschen wir Euch eine gute Zeit bis zu Eurem nächsten Göhren-Urlaub …

11 Idee über “Ihre Meinung ist gefragt

    • Ostseebad Göhren sagt:

      Hallo, die Hundestrandregelung gilt für den Sommer … da ist es aber auch nötig, denn es sind viele Familien mit Kindern hier in Göhren, die den Strandurlaub genießen möchten. Im Sommer ist es ohnehin recht schwierig, die vielen verschiedenen Strandinteressen bedienen zu können, da wir leider nicht noch mehr Strandabschnitte zur Verfügung haben.

  1. Anja sagt:

    Auch dieses Jahr waren es wieder wundervolle Tage in Göhren. Alles sehr gepflegt und sauber.
    Ich komme nach Rügen, solange ich denken kann (Halbinsel Mönchgut, Göhren, Sellin, Baabe, Binz). Ich habe den Wandel der Zeit miterlebt, wie sich auch Göhren verändert hat, leider nicht nur zum Positiven, gerade in Betracht auf die Infrastruktur. Ich erwähne an dieser Stelle nur diesen Klotz von Parkhaus, den ich als äußerst störend im Anblick empfinde. Verbaut euch nicht noch mehr eurer wundervollen und einzigartigen Natur. Bis zum nächsten Jahr und wir freuen uns auf Göhren!

  2. Julia Popp sagt:

    Um ehrlich zu sein haben wir die letzten Jahre unsere deutsche Ostseeküste lediglich zur Durchfahrt nach Dänemark genutzt.
    Der natürliche Charme, die unverbaute dänische Landschaft, keine Bausünden, kein Glamour und Luxus…alles so, wie wir es aus Kindertagen in den 80igern von „unserer“ Ostsee kennen, konnten wir in Dänemark erleben. Nun waren wir aus Neugier im April für 1 Woche in Göhren und hatten einen wirklich schönen Urlaub.
    Trotz allem möchte ich mich zu 100% dem obigen Kommentar von bea anschließen. Wir hoffen sehr, dass Sie sich der unglaublich tollen Lage und der Vorzüge von Göhren bewusst sind. Bitte setzen Sie nicht auf die Karte von maximaler Gewinnoptimierung, wachsenden Touristenzahlen, Neubauten auf Luxus-Niveau, wie es andere Ort machen. Ich selbst arbeite in der Tourismusbranche und sehe mit großer Ernüchterung, wie viele herrliche Gegenden im Inland und Ausland durch maximale Auslastung an Touristen und dem Motto „höher, schneller, weiter“ komplett Ihren Charme verspielen und Tatsachen schaffen, die irreversibel sind. Ihr Parkhaus ist das beste Beispiel dafür und eine richtige Verschandelung eines Platzes auf einem größenwahnsinnigen Niveau. Bitte bitte nicht noch mehr davon! Die Gäste, die zu Ihnen kommen, suchen den Kontakt zur Natur, unverbaute Dünen, den Plausch mit „echten“ Einwohnern, die sich die Wohnungen im Ort auch noch leisten können, bezahlbare Ferien-Unterkünfte, Freiraum um den Blick schweifen zu lassen, Wind und Wellen und Ruhe, Zeit in Familie oder mit Freunden. Mondäne und luxuriöse Badeorte gibt es doch schon genug…
    Wir kommen übrigens im Oktober wieder und freuen uns drauf. Wir hoffen, dass sich Göhren auch in vielen Jahren noch seinen Charakter beibehalten kann.

  3. Michael Kremser sagt:

    Hallo, zuerst möchte ich sagen das ich die Ostsee und das Meer liebe. Icjh komme immer wiedee gerne dorthin. Was ich mich aber frage und wundere, warum gibt es am Strand keine Duschen ( wie an der Nordsee) um den ersten Sand /Dreck abzuspűlen bevor man in seine Unterkunft geht.

    • Ostseebad Göhren sagt:

      Die Installation von Strandduschen ist perspektivisch vorgesehen, es müssen aber insbesondere baurechtliche Belange geklärt werden.

  4. Alexander Sebald sagt:

    Ich finde es nicht schön mit ansehen zu müssen das Bürger die in Göhren und Umgebung leben am Strand genötigt werden die Kurtaxe zu zahlen oder des Strandes verwiesen werden.
    Ich finde Rüganer sollten keine taxe zahlen müssen.

  5. Belter sagt:

    Ein wirklich schöner und interessanter Ort. Wunderschöne Promenade, toller Seebrücke, herrlicher Strand und ein top gepflegter Kurplatz.
    Nur der neu gestaltete Hang mit dem abartigen und absolut überteuerten Parkhaus verdirbt den Charme…

  6. bea sagt:

    Göhren hat mit der umliegenden Natur, den Wäldern, der Küste, der hügeligen Landschaft und der Lage am Nordperd so ein Glück – und läuft gerade Gefahr, das alles aufs Spiel zu setzen. Bitte bitte verbaut Euch Eure schöne Gemeinde nicht. Neulich las ich einen Artikel, der von der „Versyltung“ Göhrens sprach – wie wahr, wie wahr. Bitte passt gut auf. Denkt auch weiter in die Zukunft, nicht nur an die jetzige Situation, an Jobs und winkende Einnahmen. Die Entscheidungen, die jetzt getroffen werden, sind teilweise unwiderrufbar. Und zum Parkhaus sag ich mal nix.
    Das wäre meine Botschaft an Euch. Nein, der Tourismus muss nicht NOCH mehr wachsen. Es geht doch auch so. Nutzt das, was Ihr habt – das ist eine Perle.

  7. Schumann sagt:

    Wir kommen seit 9 Jahren immer im Herbst und seit 4 Jahren auch im Sommer nach Göhren. Wir lieben den Ort und unsere lieben Vermieter. Im Sommer ist immer was los und im Herbst genießen wir die Ruhe und tanken nochmal Kraft für den Rest des Jahres. Macht weiter so, aber bitte baut den schönen Ort nicht weiter mit so hässlichen Dingen, wie dem Parkhaus zu.

  8. Stefan Tietz sagt:

    Göhren ist sehr schön aber nur wenn man den Berg mag bzw am Strand ist und sehr schön ist der Campingplatz direkt an der Ostsee!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.