Unser Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
371 Einträge
Edgar Seidel schrieb am 16. Juli 2018 um 13:05:

Seit fast zwanzig Jahren fahre ich regelmäßig auf die Insel, alleine in Göhren war ich schon mehr als ein Dutzend Mal.

Und ich muss leider feststellen, die Insel verändert sich und Göhren verändert sich. Aber leider nicht nur positiv.

Auch die neuen Planungen in Göhren ( Hotelneubau, Hafen) führen dazu, dass eigentlich all das verloren geht, was die Insel, was Göhren so schön gemacht hat: die Authenzität und die Normalität.

Wenn nun ein "Sylt an der Ostsee" entstehen soll, ist Göhren für mich als Urlaubsziel nicht mehr interessant; und ich befürchte, so denke nicht nur ich.

Birgit Schwerter-Palm schrieb am 7. Juli 2018 um 13:36:
Ausverkauf der Natur

Habe soeben den Artikel in der Ostseezeitung bzgl. Hafen am Südstrand Göhren gelesen. Das darf doch nicht wahr sein !

Jede vernünftig denkende Gemeinde würde alles daran setzen, solch ein Naturgut wie den Südstrand zu erhalten anstatt zu zerstören. Aber hier zählt nur der Profit.

Liebe Göhrener, lasst euch eure wunderbare Natur nicht kaputt machen, wehrt euch !

Wird der nächste Artikel in der Ostseezeitung den Titel " Nordperd wird abgeholzt, Investor baut 5-Sterne Luxus Ferienanlage mit atemberaubender Ostsee-Aussicht" tragen ? Warum nicht, weg mit der Natur, Geld allein zählt.

Der Meinung von Frau Goldschweer bezgl. der Erwähnung der div. Baupläne auf der Kurverwaltungs-Website kann ich mich nur anschließen.

freundliche Grüße

B. Schwerter-Palm

Ulrike Goldschweer schrieb am 6. Juli 2018 um 8:37:
Baupläne

Ich kann mich den beiden Vorrednerinnen nur anschließen. Hinzufügen könnte man noch die erneute Prüfung in Bezug auf einen Hafen am Südstrand (Ostseezeitung v. 8.6.2018). Damit wäre dann die nächste Naturlandschaft bedroht.

Das alles liegt zwar nicht in der Verantwortung der Kurverwaltung, allerdings wundert es mich schon, dass solche Pläne auf der Website noch nicht einmal erwähnt werden - egal wie man dazu steht, ob kritisch oder nicht. Ich würde eine in dieser Hinsicht substantiellere Berichterstattung durchaus begrüßen.

Mit freundlichen Grüßen, UG
Birgit Schwerter-Palm schrieb am 2. Juli 2018 um 12:42:

Seit mehr als 20 Jahren machen mein Mann und ich Urlaub in Göhren. Der Ort ist schön, vor allem aber die Landschaft ist einfach fantastisch. Einer unserer Lieblingsorte in Göhren ist der Speckbusch mit dem wunderbaren Ausblick über das Mönchgut. Aber dieser Ausblick wird wohl nicht mehr lange bleiben, denn dann kann man auf das neue Wohngebiet Stabenweg gucken. (Ostseezeitung v. 24.3.18).

Wunderschön, Göhren wird immer mehr kaputt gebaut, irgendwann bleiben die Urlauber weg, denn Betonklötze haben sie selbst in ihren Städten, dafür muß man nicht nach Göhren kommen.

Auch am Strand wird weiter geklotzt, Ostseeresidenz ade, dafür ein beachtlich großer Hotelneubau. (Ostseezeitung v. 20.6.18).

Danke an die Verantwortlichen, ob wir weiterhin nach Göhren reisen werden ist fraglich, es gibt noch andere Orte im Mönchgut in denen man die Schönheit der Natur noch sehen und genießen kann.

Mit ärgerlichen Grüßen aus Wuppertal
Birgit Schwerter-Palm

Ivette Sporer schrieb am 21. Juni 2018 um 14:28:

Hallo Kurverwaltung,

unser Urlaub in Göhren steht nun endlich vor der Tür, Göhren ist seit 13 Jahren unser Sommerurlaubsreiseziel. Das sagt eigentlich alles ...

Jetzt hab ich in der Ostseezeitung einen Artikel entdeckt, in dem mitgeteilt wird, dass die Ostseeresidenz am Nordstrand abgerissen und eine neue Luxusherberge gebaut wird.

Wann werden diese Baumaßnahmen beginnen? Ich hoffe sehr, wir werden nicht schon diesen Sommer mit dem Baulärm beschallt.

Viele Grüße auf die schönste Insel!
Ivette Sporer

Administrator-Antwort von: Ostseebad Göhren
Vielen Dank für die Anfrage. Nach unserem derzeitigen Wissensstand werden die Baumaßnahmen nicht in diesem Sommer beginnen. Viele Grüße aus Göhren ...