Unser Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
391 Einträge
Thomas Kunze schrieb am 16. Oktober 2017 um 10:56:

Werte Mitarbeiter der Kurverwaltung,

dieses Jahr findet unser Urlaub in Göhren erst zum Monatswechsel Oktober/November statt.

Ich habe jetzt bei der Vorbereitung gesehen, dass der Busfahrplan auf der Seite der Mediengalerie nur den Zeitraum bis zum 14.10.2017 abdeckt.

Fährt der Ortsbus ausßerhalb der Hauptsaison nicht oder wird zeitnah noch ein neuer Fahrpaln eingestellt?

 

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Kunze

Administrator-Antwort:
Der Fahrplan wird in Kürze online gestellt. Anmerkung vom 20. Oktober 2017: Der aktuell gültige Fahrplan ist veröffentlicht (abrufbar beispielsweise online in der Rubrik "Aktuelles") ... Wenn Sie dazu noch Fragen haben, können Sie sich gern an unsere Touristinformation wenden unter der Nummer 038 308 - 66 790 ... Wir wünschen viel Spaß bei der Urlaubsplanung ...
M.Bormann schrieb am 3. September 2017 um 17:55:

Liebe Kurverwaltung Göhren,

 

wir verbrachten nun unseren 8. Rügenurlaub im schönen Göhren. Wir möchten uns erstmal bedanken, für diesen schönen Ort und die schönen Veranstaltungen, die hier jedes Jahr geboten werden. Dieses Lob geht an die Mitarbeiter, aber auch an die Einheimischen, die diesen Ort so gemacht haben, wie er jetzt ist.

Allerdings haben wir auch einige Kritikpunkte. 1. Kurtaxe für Kinder, finden wir nicht angebracht, da jeder Erwachsene schon pro Tag genug bezahlt. 2. Seit 2017 wurde die Hauptsaison bis zum 31.10. verlängert. 3. zu wenig öffentliche Toiletten im Strandbereich, bei der Vielzahl an Urlaubern im Sommer. 4. Der Parkplatz am Kleinbahnhof Göhren ist eine Zumutung. Für diese Huckelpiste noch Geld zu verlangen ist schon etwas unverschämt. Dieser Parklplatz befindet sich schon seid 1990 in einem schlechten Zustand ( nur Dreck und Löcher). Wann wird dieser endlich mal gemacht, dass er seiner Parkgebühr gerecht wird???

Trotz alledem, kommen wir im kommenden Jahr wieder und freuen uns schon auf das schöne Göhren. Bis dahin wünschen wir eine gute Zeit.

 

Mit lieben Grüßen aus Leipzig.

 

Administrator-Antwort:
Vielen Dank für die Anmerkungen. Zu Ihren Hinweisen 1. und 2. sind bereits zuvor an anderer Stelle teils ausführliche Erläuterungen gegeben worden. Zu Punkt 3.: Im Bereich des Nordstrandes gibt es drei öffentliche Toilettenanlagen mit einer recht großen Kapazität: Im Kneipp-Garten, im Bereich des Kurplatzes sowie hinter dem Ostseecafé. Zu Punkt 4. Dieser kleinere Parkplatz entlang der Straße (wenn Sie diesen meinen) wird nicht durch uns bewirtschaftet. Wir werden natürlich Ihren Hinweis weitergeben. Sehr gern möchten wir die Rahmenbedingungen für Ihren Göhren-Urlaub immer weiter verbessern. Wir freuen uns, dass Sie gern wieder zu uns nach Göhren kommen möchten und wünschen Ihnen bis dahin eine schöne Zeit.
Sporer schrieb am 30. August 2017 um 15:30:

Hallo Kurverwaltung!

Wie jedes Jahr ist unser Urlaub für 2018 in Göhren bereits gebucht (wie sind seit 12 Jahren "Wiederholungstäter").

Jetzt hätten wir gern gewußt, ob die Termine für die Höhepunkte und Feste 2018 schon feststehen.

Viele Grüße nach Göhren!

Fam. Sporer

 

Administrator-Antwort:
Vielen Dank für die Anfrage ... die Planungen diesbezüglich laufen gerade. Wir denken, dass wir bis Ende September alles geplant haben. Wir werden dies auch online mitteilen, also immer mal vorbeischauen.
Edgar Ströhlein/Ute Petzold schrieb am 12. August 2017 um 13:07:

Uns hat es sehr gut gefallen, leider geht eine Woche viel zu schnell vorbei. Deshalb wollen wir 2018 wieder kommen.Wir waren bei Frau Kopplin sehr gut untergebracht. Die gute Seeluft aber auch der frische Seefisch (Ostseedorsch mit Bratkartoffeln) vermittelte uns einen wunderschönen Urlaub. Es gibt noch viel zu erkunden. Lange Spaziergänge am Strand und auch eine kleine Wanderung ans Nordperd, die Fahrt mit dem "Rasenden Roland" und einfach die ganze Schönheit der Insel ließen keine Wünsche offen.Leider war in diesem Zeitraum der Schrägaufzug defekt. Das ist aber nicht das Wichtigste.

Viele Grüße aus Konradsreuth/Ofr.

Edgar Ströhlein

 

Administrator-Antwort:
Werte Gäste, vielen herzlichen Dank für Ihren Besuch bei uns im Ostseebad Göhren. Wir freuen uns, dass Sie auch im kommenden Jahr zu uns kommen möchten. Zum Aufzug: Sie können sicher sein, dass sehr viel unternommen wird, um den Aufzug stets betriebsbereit zu halten. Mittlerweile funktioniert er reibungslos ... wir hoffen, dass dies so bleibt. Viele herzliche Grüße an Sie ...
Hüttner schrieb am 11. August 2017 um 11:44:

Hallo

 

wir waren zum 4. mal in Göhren. Leider lässt die Qualität der angebotenen Speisen in den Lokalen immer mehr nach.

Administrator-Antwort:
Vielen Dank für den Hinweis. Wie schon an anderer Stelle mitgeteilt, sind wir als Kurverwaltung nicht für die Gestaltung der Speisekarten und Zubereitung der Speisen "zuständig". Wir nehmen Ihre Anmerkung jedoch natürlich mit, beispielsweise für Saisonauswertungen und Gespräche mit Dienstleistern und Restaurant-Betreibern. Natürlich ist es auch in unserem Interesse, dass die Gäste des Ostseebades Göhren auch kulinarisch verwöhnt werden.
Thomas Kunze schrieb am 10. Juli 2017 um 14:26:

Werte Mitarbeiter der Kurverwaltung,

erst einmal möchte ich mich bedanken, dass im vorigen Jahr nach meiner Info hier im Gästebuch vom 29.07.2016 der neue Ortsplan am 08.09.2016, allerdings erst pünktlich zu meiner Rückkehr aus Göhren, eingestellt worden ist.

Jetzt habe ich festgestellt, dass unter der Rubrik "Katalog & Souvenirs bestellen" immer noch ein Stadtplan von 2013 zum download angeboten wird, während in der Mediengalerie seit Septmeber 2016 der Plan aus dem Jahr 2016 zur Verfügung steht.

Administrator-Antwort:
Vielen Dank für die Hinweise ... die werden wir natürlich aufnehmen.
Heidru Kelbassa schrieb am 25. Juni 2017 um 13:00:

Mein Urlaub in Göhren ist vorbei. Das Wetter war sehr abwechslungsreich. Meinen Sassnitz-Blick konnte ich genießen und an der Waldpromenade meinen Gedanken nachhängen.

Wir waren wie immer gut und sauber aufgehoben im Haus Sonnenschein. Für die Betreuung möchte ich mich noch bei der Fischklause (Tischreservierung und frisches Essen) bedanken und bei Fahrrad-Tilly, die unverzüglich meinen Mann und sein Rad vom Bahnhof hoch holten und reparierten.

Zum Schrägaufzug wäre anzumerken, dass im Busfahrplan ruhig stehen könnte, dass dieser Benutzungsgebühr kostet.

Die Beleuchtung an der Seebrücke ist nicht schön, da jetzt ein Mix aus alten und modernen Lampen installiert ist.

Heidrun Kelbassa, Goch

Administrator-Antwort:
Guten Tag, vielen Dank für Ihre Hinweise, die wir natürlich weiterleiten werden. Zur Beleuchtung "Seebrücke" ist anzumerken, dass dies nach den teils erheblichen Schäden des Sturmes Anfang dieses Jahres eine vorübergehende Lösung ist. Eine komplett neue Beleuchtungsanlage ist in Planung.
Andreas Werner schrieb am 17. Juni 2017 um 14:34:

Hallo,

wir waren in diesem Jahr zum 4. Mal in Göhren. Es hat uns wieder sehr gut gefallen. Alles top alles bestens. Gerne wäre ich auch mal Schrägaufzug gefahren, aber leider wie im letzten Jahr wieder zwei Wochen Wartung, ohne auch nur einmal einen Arbeiter zu sehen. Das ist lächerlich. Dann habt die Eier und schreibt die Wahrheit an den Aufzug. Laut Einheimische fährt er 10 % der Zeit, wenn überhaupt. Das ist in meinen Augen Steuerverschwendung und nicht in Ordning. Sollte sich Mario Barth mal drum kümmern.

Ehrlichkeit währt am Längsten. Mal sollte den Bürgern sagen, woran es klemmt und die Gäste nicht für Dumm verkaufen. 

Alles andere sucht in Rügen seines Gleichen.

Liebe Grüße

Andreas Werner

 

Administrator-Antwort:
Vielen Dank für die Anmerkungen. Im Zeitalter der stetig fortschreitenden Digitalisierung ist es nicht immer nötig, "Man-Power" direkt sichtbar vor Ort an der Anlage zu halten, da es mittlerweile auch möglich ist, digitale Zugriffe auf die Rechneranlage herzustellen. Und: Auch Ersatzteile müssen bestellt und beschafft werden, die erst beim Vorhandensein auch eingebaut werden können. Wir danken sehr herzlich für Ihren Besuch und freuen uns auf Ihren nächsten Aufenthalt in Ihrem Ostseebad Göhren.
Schlosser schrieb am 14. Juni 2017 um 14:41:

Bezugnehmend auf die Antwort von Herrn Jahn möchte ich folgendes klarstellen:

Die sogenannte Probefahrt beschränkte sich auf eine Runde über den gegenüberliegenden Hof, um die Sattelhöhe einzustellen, die bei meinem geliehenen Rad passte. Ich habe das Fahrrad in keinem Fall unsachgemäß behandelt. Unsere Radtour führte auf dem Radweg, parallel verlaufend zur Strandpromenade von Göhren nach Sellin und zurück, wobei die Kette auf dem Rückweg, auf ebener Strecke in Baabe gerissen ist. Mir ist seit Jahren als Mountainbiker bekannt, wie man Fahrräder behandelt und die Schaltung betätigt, ohne Schäden zu verursachen.

Ich bleibe dabei, dass zumindest dieses Rad nicht fachgerecht gewartet wurde. Des weiteren ist es eine Frechheit 21,95 Euro für eine neue Kette zu verlangen. Ich bin der Überzeugung, dass an der gerissenen Kette lediglich ein Glied ausgewechselt wurde. Also ein Artikel im Wert von wenigen Cent. Leider habe ich viel zu schnell den Geldbeutel gezückt und die Kette bezahlt. Das würde ich sicherlich nicht noch einmal tun. Es wäre rechtlich gesehen die Pflicht von Herrn Jahn gewesen, mir eine nicht sachgerechte Behandlung des Rades nachzuweisen und dies war nicht der Fall.

Ich kann an dieser Stelle nur davor warnen die Räder von Herrn Jahn zu leihen. Es kann gut gehen, oder wie in meinem Fall halt nicht. Ich bin überzeugt, dass viele seiner Räder veraltet sind und es dadurch jederzeit zu Schäden kommen kann. Wer also eine Radtour unternehmen will, sollte auf den Mittbewerber in Göhren ausweichen.

Mit freundlichen Grüßen

Dirk Schlosser

Administrator-Antwort:
Sehr geehrter Herr Schlosser, vielen Dank für Ihre Hinweise. Wir kommen an dieser Stelle sicherlich nicht grundsätzlich weiter und wir möchten Sie herzlichst bitten, sich direkt an den Dienstleister aufgrund evtl. Forderungn bzw. Asprüche zu wenden. Wir hoffen, dass Sie trotzdem wieder zu uns nach Göhren kommen und freuen uns auf Ihren Besuch.
Schlosser schrieb am 10. Juni 2017 um 18:04:

Meiden Sie den Fahrradverleih Jahn in der Kastanienallee 9.

Die Fahrräder sind in einem desolaten Zustand und wenn ein

Schaden auftritt, muss dieser komplett bezahlt werden, also Finger weg!

Administrator-Antwort:
Danke für die Anmerkungen, wir werden Ihre Kritik an den entsprechenden Dienstleister weitergeben. Anmerkung vom 14. Juni 2017: Herr Jahn hat uns gebeten, die folgende Antwort an dieser Stelle zu veröffentlichen (Originaltext): Sehr geehrter Herr Schlosser, ihre Kritik trifft uns sehr. Unsere Fahrräder werden stets jeden Abend bei Abgabe auf Schäden geprüft, gewartet, geputzt und befinden sich in einem technisch einwandfreiem Zustand, womit Sie sich vor Antritt der fahrt mit einer Probefahrt überzeugt haben. Bei unsachgemäßer Benutzung müssen wir leider die verursachten Schäden in Ihrem Fall eine Kette in Rechnung stellen. Mit freundlichen Grüßen Andreas Jahn vom Fahrradverleih und Angelbedarf Göhren www.goehren-fahrradverleih.de