Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
414 Einträge
Eva R. aus Bayern schrieb am 10. Oktober 2021 um 12:58
Seit 1972 fahre ich in unregelmäßigen Abständen nach Göhren und bin schon über 20 mal bestimmt da gewesen. Für mich ist Göhren der schönste Ort an der Ostsee😎. Auch mir gefällt nicht alles was neu gebaut wurde. Vermisse Urlauberdorf 1 die schöne Pension " Mönchgut" und vieles andere mehr. Die schlimmste Bausünde ist für mich der Schrägaufzug und der dadurch abgeholzte Hang, sowie das häßliche Parkhaus am Bahnhof😞. Gern würde ich mir den Film "Mein Dorf gehört mir " anschauen habe aber in Bayern keine Möglichkeit. Schade finde ich das das Internet so schlecht ausgebaut ist und man in vielen Gaststätten nicht mit Karte bezahlen kann. Auch finde ich das es so wenige Pensionen gibt, aber soviele Ferienwohnungen. Auf jeden Fall werden wir auch 2022 wieder nach Göhren kommen. Bis dahin wünsche ich allen viel Gesundheit.
Administrator-Antwort von: Ostseebad Göhren
Vielen herzlichen Dank für Ihre Hinweise und auch für Ihre Treue. Einige dieser Anmerkungen treffen genau die Problemlage bzw. sprechen Themen an, mit denen auch wir uns als Kurverwaltung auseinandersetzen müssen und werden. Einige dieser Themen finden sich auch im aktuellen Tourismuskonzept des Ostseebades Göhren wieder, so dass diese Probleme bzw. die Lösung dieser Probleme auf der zeitnahen Agenda stehen. Wir freuen uns sehr, dass Sie beabsichtigen, auch 2022 zu uns in das Ostseebad Göhren zu kommen ... Wir freuen uns sehr auf Sie ...
Ulrike Schulz aus Remscheid schrieb am 26. September 2021 um 20:53
Anfang September verbrachten wir erstmalig spontan einen Kurzurlaub auf Rügen. Uns wurde der Ort Göhren sehr empfohlen. Den Ort, die Gegend rundherum, fanden wir wirklich sehr schön!! Die Unterkunft, Villa Seefisch, Appartement 2, war jedoch eine große Enttäuschung! Das Preis-Leistungsverhältnis war in keiner Weise gerechtfertigt. Diese Wohnung wurde uns zu einem "Sonderpreis" von über 130 Euro pro Nacht angeboten. Bei diesem Preis erwarten wir aus vielen anderen Urlaubsreisen eine gehobene Ausstattung- auch in der Hauptsaison. Diese Wohnung war jedoch weder hochwertig noch liebevoll ausgestattet. Die Möbel waren abgenutzt, die Küchenausstattung unvollständig und teilweise verdreckt, der Toaster unbenutzbar, eine verstopfte Dusche und vieles mehr. . All das kann ich mit Fotos belegen. Eine schriftliche Beschwerde an das Vermietungsbüro - Sabine Walter Immobilien-, wurde einfach ignoriert. Wir fühlen uns schlicht "über den Tisch gezogen", weil wir kurzfristig gebucht haben. Das einzig Positive war die Lage der Wohnung und der kostenlose Parkplatz. Wir hatten wunderschönes Wetter und brauchten uns , Gott sei Dank, nicht lange in der Wohnung aufhalten. Bei schlechtem Wetter ist diese Wohnung kein Ort, an dem man trotzdem schöne Urlaubstage verbringen kann. Vielleicht sind die anderen Wohnungen besser ausgestattet, diese Wohnung ist jedoch ausdrücklich nicht weiterzuempfehlen!! Wir werden Rügen kein weiters Mal besuchen. Schade. Auch Rügen lebt wohl vom Tourismus. Ulrike Schulz
Administrator-Antwort von: Ostseebad Göhren
Liebe Frau Schulz, herzlichen Dank für Ihre Mitteilung. Es tut uns sehr Leid, dass Sie so schlechte Erfahrungen mit Ihrer Unterkunft gemacht haben ... es würde uns aber sehr freuen, wenn Sie diese schlechten Erfahrungen nicht auf alle Unterkünfte beziehen ... wird denken, dass es sich um eine sehr negative Ausnahme handelt. Über die näheren Umstände bezüglich Ihrer Erfahrungen liegen uns leider keine weiteren Informationen vor ... wie es dazu kommen konnte und weshalb offensichtlich wohl auch keine Abhilfe geschaffen werden konnte. Wir werden Ihre Mitteilung nutzen, um diese in die Auswertungen mit einfließen zu lassen ... Mit vielen Grüßen Ihre Kurverwaltung Ostseebad Göhren
Dr. Trog aus BERLIN schrieb am 23. September 2021 um 18:13
guten Tag. Meine Frau und ich waren vom 19.-23.9.2021 in Göhren. Es hat uns sehr gut gefallen, ABER: es wird für den Strandaufzug geworben. Nur, er ist außer Betrieb. Lt. Informationen im Ort schon sehr lange! Ich bin 78 Jahre alt und habe mich gefreut aufgrund gesundheitlicher Beeinträchtigungen, dass ich nicht den Berg immer hoch laufen muß. Aber er ist ja schon lange nicht in Betrieb und wird trotzdem (s. Flyer im Haus des Gastes und auf der Webseite) beworben! Bleiben Sie doch bitte ehrlich! Warum funktioniert dieser Aufzug nicht!
Administrator-Antwort von: Ostseebad Göhren
Guten Tag, vielen herzlichen Dank für Ihre Informationen. Es ist in der Tat ein sehr unglücklicher Zufall gewesen, dass der Aufzug bei Ihrem Aufenthalt hier im Ostseebad Göhren in dieser Zeit nicht funktioniert hat. In dieser Zeit mussten Teile bestellt werden, um die Reparatur durchführen zu können ... die Lieferung dieser hatte sich leider verzögert. Er läuft mittlerweile wieder zuverlässig ... Wir würden uns sehr freuen, Sie bald wieder hier im Ostseebad Göhren begrüßen zu dürfen.
Burkhard Knoop aus Schwedt schrieb am 23. August 2021 um 19:30
Abgezogen nach 10 min. Amtsmissbrauch hoch 10. Gäste die anreisen und die Ferienwohnung in der Katharienstrasse haben, können offenbar ihre Koffer und Taschen nicht unbeachtet auspacken und in die Ferienwohnung bringen. Sowie man das Auto alleine lässt, kommt der/die Mitarbeiter vom Ordnungsamt und heften ein 20€ Ticket ran. Obwohl sie sehen könnten, das man ein Parkschein hat, allerdings für die Ulmerstr. Das ist normalerweise auch kein Problem, weil irgendwie muss man ja die Koffer in die Wohnung bekommen. Was auffällt, nur ein paar Meter weiter, Auto mit Rügener Nr. stehen in der Poststraße auf den Gehweg,ein P Schild nicht vorhanden, auch im Auto nicht. Also mit dem richtigen Nummerschild kann man parken wie man will. Man kennt sich eben, oder ist eben nur korrupt.
Christian aus Leipzig schrieb am 10. Juli 2021 um 16:07
Lob... und Tadel (mal zum ÖPNV in Göhren u.U. - bin in den Ferien regelmäßiger Nutzer) Lob - Der rasende Roland: Zuverlässig und mit freundlichem Zugpersonal dampft er durch die Gegend, man merkt, das man dort mit Herz und Professionalität unterwegs ist. Tadel - Der Busverkehr, regional: Man hat den Eindruck, seit so etwa 4-5 Jahren geht das dort sukzessive den Bach runter. Umsteigeritis in Serams, davor weiß man nicht, wo der der Bus hinfährt - ob aus Göhren oder aus Binz usw. . Toll war mal der Radzfatz-Bus: Inzwischen so ausgedünnt und kaum im Fahrplan zu finden, dass auch die wenigen verbliebenen Fahrten kaum noch genutzt werden, man sieht den dadurch i.d.R. leer durch die Gegend fahren. Der Ortsbus von Göhren hat einen seltsamen Fahrplan. Der Mensch als Gewohnheitstier orientiert sich an festen (Abfahrts-)Zeiten, der Ortsbus hat aber querbeet verschiedene. Was wundert es, daß man den dann regelmäßig leer fahren sieht (früher gab's doch schon mal eine funktionierende Bäderbahn?). Und der Ortsbus ist wohl auch nicht koordiniert mit den Regionalbussen am Bahnhof bzw. dem Rasenden Roland. Ergo: Top ist der Rasende Roland, immer mehr "Bäh" wird der Busverkehr.
Administrator-Antwort von: Ostseebad Göhren
Guten Tag, herzlichen Dank für diese Mitteilungen. In der Tat ist es eine sehr große Aufgabe, die einzelnen Fahrpläne aufeinander abzustimmen, um optimale (Weiter-)-Verbindungen zu schaffen, zumal eine Reihe von Parametern beachtet werden müssen. Sie können sicher sein, dass wir Ihre Informationen weitergeben und nutzen werden, um die Angebote entsprechend zu verbessern, soweit dies auch in der "Zuständigkeit" der Kurverwaltung Ostseebad Göhren liegt.
Andreas schrieb am 30. April 2021 um 11:42
Ich bin auch ein großer Fan der Webcam und schaue täglich. Schön wäre nur, wenn die Webcam am Strand etwas niedriger eingestellt wäre, so dass nicht die Hälfte des Bildes vom Himmel ausgefüllt ist. Das war früher mal anders, da war der Abgang 7 komplett zu sehen. Vielleicht könnte das ein Richtwert sein. Bis bald (nicht mehr ganz drei Monate 😎😃) Andreas
Administrator-Antwort von: Ostseebad Göhren
Hallo Andreas, diese Einstellung hat datenschutzrechtliche Gründe. Es soll und darf nicht möglich sein, dass Gesichtserkennungen möglich sind ... und dies wäre bei einer "Nahaufnahme" gegeben ... früher war es nicht so, da die neue Kamera deutlich "schärfere" und detailliertere Aufnahmen macht ... Viele Grüße und vielen Dank "for watching us" ...
Richter aus Bernburg schrieb am 17. Januar 2021 um 15:02
Also eins vorweg, Gott sei Dank gibt es ihre Webcams wir sind nämlich schon entzügig. Mindestens wenn nicht noch öfters fahren wir im Jahr an die Ostsee und natürlich auch auf Rügen. Unser Ziel ist dann immer Thiessow, was eine herrliche Gegend, dort oder in Klein Zicker würden wir uns gern niederlassen. Aber es soll wohl nicht so sein. Ihre Webcam hab ich im Büro selbstverständlich auf meinem Rechner und ich kann so jeden Tag gucken was für Wetter bei euch ist. Einfach schön bei euch. Wir kommen gerne wieder wenn alles vorbei ist und bis dahin, bleibt Gesund. MfG Andreas Richter
Administrator-Antwort von: Ostseebad Göhren
Lieber Herr Richter, dies hört sich aber sehr gut an ... dies war ja auch mit der Installation der beiden Webcams beabsichtigt und es freut uns sehr, dass Sie die Cams so nutzen ... In diesem Sinne ... hoffentlich bis bald hier live vor Ort ...
Michael Liese aus Berlin schrieb am 13. Dezember 2020 um 12:40
Wir finden das eine Frechheit, das wir kurtaxe bezahlen müssen obwohl wir 2020 aufgrund von Corona eine lange Zeit nicht vor Ort seien konnten. Es fanden auch sehr wenig Veranstaltungen durch Corona statt. Wir sind dauercamper auf dem Campingplatz. Von uns den vollen Beitrag für 2021 an kurtaxe zu verlangen grenzt schon an Frechheit. Schönen Dank auch.
Diego Hilmer aus Rostock schrieb am 8. Dezember 2020 um 18:29
An alle potentiellen Besucher: Sie sollten wissen: hier wird Kurtaxe sowohl für den Anreise- als auch für den Abreisetag verlangt! Wir finden das eine unverschämte Abzocke der eigenen Gäste / Kunden, weshalb wir (meine Frau und ich) nicht wiederkommen werden. Nach unschöner Diskussion im letzten Hotel (Okt. 2020): "aber es sind doch nur ein paar Euro", haben wir uns dazu entschlossen, diesem Ort fernzubleiben, denn für uns geht es hier nicht "um ein paar Euro", sondern um Gerechtigkeit! Hier wird (auf Nachfrage) argumentiert, die Gäste könnten ja den ganzen Anreisetag und den ganzen Abreisetag die Angebote des Ortes nutzen! Wie das?? - wie die Namen dieser Tage schon sagen: an diesen Tagen reist man an oder reist ab! Wenn man so argumentiert, entgegnen wir: wenn wir für ein Wochenende hier sind (bisher 4 mal), dann trifft man in der Regel am Freitag abends ein und fährt am Sonntag mittags wieder ab, somit ist man genaugenommen nicht mal 2 volle Tage im Ort, aber soll für 3 volle Tage bezahlen!? Wir verreisen gern mal über's Wochenende, aber ein derartiges Raubrittertum kennen wir nur von diesem Kurverwaltungsbereich! Dies der Hinweis an alle potentiellen Besucher, sich zu überlegen, ob sie sich wirklich so übervorteilen lassen wollen ... Aber auch an alle örtlichen Gewerbetreibenden möchten wir appellieren: warum wehrt Ihr Euch nicht! Warum lasst Ihr zu, dass Eure Kurverwaltung so mit Euren Gästen umgeht und sie damit verärgert oder gar vertreibt?! Wir waren bisher sehr gern hier, ganz besonders im "La Stanza" haben wir uns jedes mal äußerst wohl gefühlt - hier so schnell nicht mehr zu Gast sein zu können, fällt uns schwer, aber nach allen erfolglosen Diskussionen (auch schriftlich mit dem Kurdirektor) bleibt uns leider nur dieser Weg ..., schade!
Stockmann aus Jena schrieb am 21. Oktober 2020 um 16:51
Wir waren im Oktober 2020 in Göhren, von der Ferienwohnung Besitzerin wurden uns gleich 55 Euro Kurtaxe abgeknöpft, selbst für den Hund wurde Kurtaxe berechnet.... Unsere Wohnung befand sich Nähe Südstrand und wir waren viel spazieren, was wir uns ständig gefragt haben, was macht Göhren mit der vielen ,,Hundekurtaxe,, ??? Nirgens ein Mülleimer um die Hinterlassenschaften des Hundes zu entsorgen, von Hundetütenbehältern ganz zu schweigen... Das können andere Städte besser und kostet kein Geld. Ansonsten schönes Örtchen was die Marktwirtschaft verstanden hat.
Administrator-Antwort von: Ostseebad Göhren
Herzlichen Dank für die Mitteilung ... Die Kurtaxe ist natürlich zur Finanzierung vielfältiger Aufgaben gedacht, nicht nur im Zusammenhang mit Hunden. Es gibt eine Reihe von Standorten innerhalb des Ortes, an denen Sie Mülleimer finden und natürlich auch Hundetütenbehälter ... In unserem Flyer "Unterwegs mit Hund im Ostseebad Göhren 2020", den Sie auch bei uns in der Touristeninformation erhalten, finden Sie diesbezügliche Informationen. Wir würden uns sehr freuen, Sie wieder hier bei uns im Ostseebad Göhren begrüßen zu dürfen ...